Pigmentflecken Creme: Wie eine Kartoffelgesichtsmaske hilft

Nicht nur die Gurke ist reich an Vitamin C und Antioxidantien. Auch die rohe Kartoffel hat einiges zu bieten! So kann auch sie bei Augenringen und Schwellungen wahre Wunder vollbringen. Beliebt ist die Kartoffel also nicht nur als leckeres Hauptnahrungsmittel, sondern auch für die Schönheitspflege der Haut bringt sie zahlreiche Vorteile mit sich. Dabei handelt es sich um ein einfaches Hausmittel, das einfach zu bekommen ist und ohnehin fast jeder im Haus hat. Zudem ist sie außerordentlich preiswert und beinhaltet keine schädlichen Chemikalien, wie so manches Produkt aus dem Drogeriemarkt. Eine Maske aus Kartoffeln kann beispielsweise dunkle Hautflecken entfernen und sorgt somit für einen schönen Teint. Doch was genau darf man sich von der Schönheitspflege mit Kartoffeln alles erwarten?

Pigmentflecken creme
Bild: Depositphotos.com

Kartoffeln als Hilfe gegen dunkle Augenringe 

Viele Menschen haben mit Augenringen zu kämpfen. Die Gründe hierfür können mitunter sehr unterschiedlich ausfallen. Wahrscheinlich kennst Du den alten Trick mit der Gurkenscheibe, die auf die Augen gelegt wird und somit zu einer Verbesserung führen soll bereits. Gurkenscheiben beinhalten viel Vitamin C, Wasser und sind reich an Antioxidantien, weshalb sie für Linderung sorgen können. (Außerdem sieht die Sache mit den Gurkenscheiben in jedem Film gut aus!) Doch auch die Kartoffel kann mit diesen Eigenschaften punkten und fördert somit die Durchblutung der Haut. Der Bereich, der mit rohen Kartoffel behandelt wurde, wird besser durchblutet und schwillt ab.

Auch die Anwendung hierfür ist denkbar einfach. Benötigt werden hierfür nur 2 rohe Scheiben der Kartoffel, die rund 1 cm dick geschnitten werden sowie 2 Leinentücher und einen Mörser. Die Kartoffel wird zuerst geschält und in 2 dicke Scheiben geschnitten. Mit dem Mörser werden sie zerkleinert, sodass eine Paste entsteht. Diese Paste wird anschließend auf die Leinentücher gelegt und diese schlussendlich auf die Augen. Einwirken sollte die Masse rund 20 Minuten lang, damit gute Ergebnisse erzielt werden können. Danach wird die Masse vorsichtig mit warmem Wasser abgespült.

Gegen unschöne Flecken 

Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens mit Pigmentflecken zu kämpfen, die sie als störend empfinden. Was sind Pigmentflecken eigentlich?
Bei Pigmentflecken handelt es sich um dunkle Verfärbungen der Haut, die durch eine bestimmte Ansammlung von Melanin (ein natürlicher Hautfarbstoff) entstehen. Die Melaninbildung kann durch die Sonnenstrahlung angeregt werden. Aus diesem Grund ist ein hoher Lichtschutzfaktor in Sonnencremen auch so wichtig. Doch nicht nur die Sonne, sondern auch Hormone, Veränderungen der Haut in der Schwangerschaft, der Alterungsprozess usw. können die Entstehung der unschönen Flecken fördern. Dabei ist es genetisch bedingt, ob ein Mensch eine Hyperpigmentierung entwickelt oder nicht. Auch die Stärke der Pigmentierungen ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, doch Du kannst durch einen guten Sonnenschutz und Pflege der Entstehung selbst auch entgegenwirken.

Was nun jedoch tun, wenn die Hautflecken bereits bestehen? Auch in diesem Fall kann sie die Kartoffel bei regelmäßiger Anwendung effektiv beseitigen bzw. Reduzieren. Hierfür wird ebenfalls nur 1 kleine Kartoffel benötigt sowie eine 1 Gurke und etwas Apfelessig (1 Esslöffel).

Die Kartoffel und die Gurke werden im ersten Schritt geschält und fein gerieben. Nun werden sie mit dem Esslöffel Apfelessig zusammen vermischt, sodass eine Maske entsteht. Diese wird vorsichtig auf das Gesicht aufgetragen und sollte rund 20 Minuten lang einwirken, bevor sie mit warmem Wasser abgewaschen wird.

Hilfe im Kampf gegen die Hautalterung 

Kartoffel-Masken können nicht nur gegen Schwellungen helfen, sondern straffen zudem das Bindegewebe und können gegen Falten und Unreinheiten wirken. Durch ihre Spurenelemente, Mineralien, Vitamine, Kalium, Magnesium, Eisen, Folsäure usw. gilt die Kartoffel als echte Verjüngungskur und ist ein wichtiger Helfer gegen die Hautalterung. Dabei sind es vor allem die Mineralien und die Vitamine, die für eine echte Frischekur sorgen, während die Stärke der Kartoffel das Gewebe effektiv entschlacken kann. Eine Kartoffel-Maske kann darüber hinaus die Poren verfeinern und der Bildung von Mitessern entgegenwirken. Durch ihre ausgleichende Eigenschaft wird trockene, schuppige Haut zudem mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.

Auch interessant:  Fußpilz Hausmittel: Kein Nagelpilz überlebt diese Hausmittel

Haut, der es an Feuchtigkeit fehlt, die oft der Sonne ausgesetzt war und zur Trockenheit neigt, kann somit ebenfalls von der Kartoffel und ihren Wirkstoffen profitieren. Wer seine Haut mit einer Kartoffelscheibe regelmäßig massiert, darf sich auf ein strahlendes, schöneres Hautbild freuen. Dafür sollte die Behandlung abends nach dem Duschen durchgeführt werden. Hierfür wird das Gesicht zuerst gründlich gereinigt, bevor mit der Massage begonnen wird. Die Massage selbst sollte in kreisförmigen Bewegungen für rund 5 bis 10 Minuten durchgeführt werden. Danach kann die Haut mit warmem Wasser abgespült werden. Es empfiehlt sich nach der Behandlung eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen.

Bei Akne und Hautunreinheiten 

Eine Maske aus Kartoffeln ist für jeden Hauttyp geeignet, eignet sich jedoch ganz besonders gut zur Pflege von fettiger, unreiner Haut und für Haut, die zur Akne neigt.
Grund hierfür sind das Kalium, Kupfer, Schwefel und das Vitamin C, die in der Kartoffel stecken und sich ideal für eine gründliche Hautreinigung eignen. Schadstoffe können somit einfach aus der Haut entfernt werden und Unreinheiten werden bei regelmäßiger Anwendung effektiv vermieden.

Auch hierfür kann eine Maske aus Kartoffeln aufgetragen werden oder die Haut mit einer Kartoffelscheibe massiert werden. Wer jedoch die zweite Variante wählt, sollte den Kartoffelsaft nach der Massage bei unreiner Haut nicht abwaschen, sondern die Nacht über wirken lassen.

Auch für die Haare gut 

Wer sein Haar ein wenig dunkler haben will, sollte eine Spülung mit Kartoffeln anwenden. Die Spülung wird nach dem Haarewaschen von der Kopfhaut bis in die Spitzen ins feuchte Haar einmassiert. Ausgewaschen wird sie nicht. Die Spülung sollte, je nachdem wie dunkel die Haare sind bzw. werden sollen, regelmäßig zum Einsatz kommen, damit das Ergebnis dauerhaft ist.

Benötigt wird werden eine Tasse Kartoffelschalen sowie zwei Tassen Wasser. Hinzu kommen einige Tropfen Rosmarinöl. Die Schalen werden mit kaltem Wasser angesetzt und zum Kochen gebracht. Sie sollten rund 5 Minuten schwach köcheln. Danach werden sie vom Herd genommen und abgekühlt. Nach dem Abkühlen wird das Ganze durch ein Sieb gefiltert. Am Ende wird das Rosmarinöl hinzugefügt werden. Die Menge reicht, je nach Haarlänge, für ca. zwei Spülungen.

Iss Dich schön! 

Kartoffeln sind voller wichtiger Ballaststoffe und können die Verdauung fördern. Dennoch gelten sie als magenschonend. Früher hatten sie keinen guten Ruf, galten sie doch als Dickmacher, dabei enthält die Kartoffel sehr viel weniger Kalorien als Reis, Nudeln oder Brot. Zudem ist sie fast fettfrei, wenn man sie nicht frittiert oder brät. Die wenigsten Menschen wissen, dass sie zu fast 80 Prozent aus Wasser besteht. Ihre Stärke ist leicht verdaulich, weshalb die meisten Menschen Kartoffeln gut vertragen.

Auch interessant:  Okra über Nacht in Wasser einweichen lassen und es morgens trinken

Nicht nur äußerlich angewendet, sondern auch innerlich können Kartoffeln zur Schönheit beitragen. Dabei sind Kartoffeln nicht immer eine leckere Beilage, sondern können auch ein gesundes Hauptgericht sein.

Kartoffeln sind reich an Silizium, das als Superelement für unsere Haut und unsere Haare gilt. Auch unsere Nägel können von Silizium profitieren. Wer also öfter zu Kartoffeln greift, kann auch durch seine Ernährung viel zu seiner Jugend und Schönheit beitragen.

Silizium verleiht unserem Bindegewebe Stabilität und Elastizität. Zudem fördert es die Bildung von Kollagen, was wiederum zu einem jugendlichen Aussehen beitragen kann. Dabei ist es das Elastin, das das Bindegewebe elastisch hält und das Kollagen, das für Straffheit und Festigkeit sorgt. Fehlt Silizium im Bindegewebe, merken wir, dass auch die Elastizität und die Stabilität fehlen. Ein schwaches oder verklebtes Bindegewebe kann nicht schnell zur gefürchteten Cellulite führen. Doch auch bei dieser Sache kann die Kartoffel für Abhilfe sorgen!

Kartoffeln gegen Cellulite 

Gegen Cellulite ist vielleicht kein Kraut gewachsen, dafür aber eine Knolle: Die Kartoffel! Die Kartoffel kann aufgrund ihrer Wirkstoffe auch für die Behandlung von Cellulite außerordentlich hilfreich sein.

Doch was genau benötigt man für die Behandlung? Für die Anti-Cellulite-Behandlung mit Kartoffeln müssen diese zuerst einmal geschält werden. Danach werden sie in dünne Scheiben geschnitten. Ein Hobel eignet sich für diese Aufgabe besonders gut, denn die Scheiben sollten so dünn wie möglich sein. Nun werden die hauchdünnen Kartoffelscheiben auf die von Cellulite betroffenen Hautstellen aufgelegt. Sie sollen nun einige Zeit(15 bis 20 Minuten) einwirken.

Es sind vor allem die entwässernden Wirkstoffe der Kartoffeln, die besonders wirksam gegen Cellulite sind. Um den Effekt noch zu verstärken, sollten die Scheiben mit einer Frischhaltefolie am Körper fixiert werden. Dadurch bekommen diese zusätzlich etwas Wärme, was die Durchblutung anregt. Nachdem die Scheiben einwirken konnten, sollte die Haut gründlich abgewaschen werden. Danach kann man sie wie gewohnt mit einer Bodylotion etc. behandeln.

Diese selbstgemachte Cellulite-Kur sollte 1 bis 2 Mal die Woche angewandt werden, damit man die gewünschten Erfolge schnell erzielen kann. Wichtig dabei ist, wie auch bei allen anderen Dingen, die Regelmäßigkeit.

Fazit

Die Kartoffel ist nicht nur eine leckere Beilage oder Hauptspeise, sondern kann auch gute Erfolge in der Kosmetik erzielen. Nicht nur bei Falten, sondern auch bei Akne, unreiner Haut und sogar bei Cellulite kann sie wahre Wunder bewirken. Wichtig dabei ist vor allem die regelmäßige Anwendung. Wer von einem schöneren, jugendlichen Hautbild träumt, sollte der Kartoffel eine Chance geben. Auch trockene, schuppige Haut sowie fettige, ölige Haut können durch die Kartoffel wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, da sie „ausgleichend“ wirkt. Dabei sind die Hausmittel einfach und mühelos anzuwenden.

Nicht nur bei der Hautpflege, sondern auch bei der Haarpflege kann die Kartoffel ihre Wirkung entfalten. Wer sein Haar auf natürlich Weise tönen möchte, kann den Sud von Kartoffelschalen als Spülung benutzen und somit einen dunkleren, natürlichen Farbton erzielen.

Wenn Du Dich für Chemie-freie Kosmetik interessierst, die Dir und Deinem Körper guttut, ist die Kartoffel ein idealer Helfer. Nicht nur äußerlich angewendet, sondern auch innerlich kann sie wesentlich zur Gesundheit und Schönheit beitragen und für ein festes, straffes, strahlendes Hautbild sorgen.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut regelmäßig vorbei.

Leber entgiften: Wie du deine Leber in wenigen Tagen reinigst
Die heutige Moderne, nicht unbedingt gesundheitlich gute Ernährungs- und Lebensweise der überwiegenden Bevölkerung belastet den Körper. Alles wird immer schneller und hektischer, sodass man im Alltag rasch vergisst auf sich und seinen Körper zu hören und auf ihn acht zu geben.

Letzte Aktualisierung am 11.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teilen