Pickel entfernen: Mit Bananenschalen Akne und Pickel bekämpfen

Akne-Pickel zu haben, ist immer eine lästige Sache – sei es in der Pubertät, sei es im Erwachsenenleben. Aknepusteln entstehen beispielsweise durch Ernährungsfehler, hormonelle Ursachen oder eine ungeeignete Hautpflege. Jeder weiß, dass bereits ein einzelner geröteter Pickel mit gelber Haube einen Menschen gefühlt entstellt, obwohl andere sich gar nicht daran stören. Wie sehr müssen dann 50 oder 100 entzündete Aknepusteln, die teilweise an Furunkel erinnern, jemanden belasten?

Selbst wenn es sich nur um viele kleine Akne-Pickelchen handelt, sind diese nicht gerade förderlich für das Selbstwertgefühl. Daher nutzen die meisten Betroffenen Akne-Salben, Desinfektions-Wässerchen und Pickellotionen, um dem Übel abzuhelfen. Bananenschalen täten es aber auch. Im Übrigen sind diese auch für andere Verwendungen nützlich. Nur ausrutschen sollte man darauf nicht. Die Entsorgung von kosmetisch genutzten Bananenschalen sollte immer so geschehen, dass niemand gefährdet wird.

Pickel
15 Bild: Depositphotos.com

Auch Bananenschalen haben es in sich 

Bananen sind bekanntlich lecker, nahrhaft und voller guter Sachen. Die Bananenschale wird meistens entsorgt. Wenn es sich nicht um eine Bio-Banane gehandelt hat, ist das auch sinnvoll, denn Bananenschalen sind außen stark belastet. Da Teile der Pestizide und Reifehormone die Bananenschale durchdringen, solltest Du vielleicht lieber zu Bio-Bananen greifen. Diese sind gesünder. Sie sind für die Haar- und Hautpflege geeigneter. Die Schale einer Bio-Banane ist ohne nennenswerte Belastungen als Akne-Mittel zu verwenden.

Bei den vielen Formen von Akne haben wir es mit einer der häufigsten und am weitesten verbreiteten Hauterkrankungen zu tun. Fast jeder Mensch ist in der Pubertät davon betroffen. Auch Erwachsene leiden manchmal unter Aknepickeln. Die Kosmetikindustrie hat entsprechend viele Kosmetika und Arzneimitteln entwickelt. Sie verdient gut an unseren unguten Ernährungsgewohnheiten, unseren Hormonschwankungen und den zunehmend belastenden Umwelteinflüssen, die unsere Haut mit unansehnlichen Pickeln zieren. Preislich günstiger und ebenso effektiv sind Bananenschalen als Pflegeprodukt.

Alles Banane: sechs Wege, wie Bananen gegen Akne helfen können 

Wer seinen Aknepickeln den Kampf ansagen möchte, kann insgesamt sechs Varianten für den Einsatz einer Bananenschale als Therapeutikum nutzen. Danach ist den Aknepickeln alles Banane – nicht von heute auf morgen, aber schneller, als mancher so denkt. Die Bananenschale ist keineswegs ein wertloser Überrest, der in den Restmüll gehört. Der Gehalt an Zink, Magnesium, Eisen und Lutein, sowie von Antioxidantien und Enzymen sorgt für die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung der Banane. Die Nährstofflage in der Banane erstreckt sich auch auf das Innere der Bananenschale. Interessant ist auch der hohe Stärkeanteil der Banane, der in Resten an der Innenseite in der Bananenschalen enthalten ist. Stärke bindet überschüssiges Hautfett, das sich in den Poren sammelt und zu Entzündungen führt.

Die Bananenschale entfaltet wegen dieser Substanzen auf der Innenseite antiseptische oder antimikrobielle Wirkung. Sie beseitigt Hautkeime, die allzu gerne Pickel nach sich ziehen. Die Bananenschale enthält im Inneren außerdem adstringierende Substanzen. Sie kann somit überschüssige Fettanteile von der Haut aufnehmen und die Poren zusammenziehen. Das bestätigen selbst einige Hautärzte. Die im Schalen-Inneren enthaltenen Vitamine und Antioxidantien tragen dazu bei, dass die Flora der Haut gesund bleibt.

Übrigens kannst Du die nachfolgenden Rezepturen auch auf den Haaren anwenden. Hier finden sich nämlich bei vielen Menschen schmerzhafte Haarwurzelentzündungen und Pickel. Klar sollte sein, dass Du mit einer ausgedehnten und stark entzündeten Akneform lieber zu einem Hautarzt gehen solltest. Denn beim Einmassieren der Bananenpaste könnten sich Eiterhauben ablösen und durch Übertragung von Keimen ein wahres Pickelchaos anrichten. Unsere Rezepte richten sich an jede, die nicht allzu viele stark entzündete Pickel mit Eiterhauben im Gesicht haben.

Auch interessant:  Knoblauch Anwendung: Mit Knoblauchzehe Autoscheibe reparieren

Akne-Kur mit Bananenschale pur 

Für das pure Bananenschalen-Peeling wird kein besonderes Equipment benötigt. Benötigt wird eine Banane, möglichst in Bio-Qualität. Das essbare Innere wird gegessen, das Schaleninnere kann in vier handliche Stücke zerteilt werden. Nun reinigst Du Dein Gesicht mit Wasser und Seife und tupfst es dann vorsichtig ab. Reibung mit einem rauen Frotteehandtuch tut Entzündungen nicht gut. Es verteilt die Eiterbakterien weiter. Nach der Gesichtsreinigung nimmst Du eine Einreibung der Haut mit der Innenseite der Bananenschale vor. Dabei lässt die die pickelfreie Augenumgebung aus. Die Schicht mit den Inhaltsstoffen der Banane lässt Du etwa zehn Minuten einwirken, bevor Du sie mit lauwarmem Wasser abwäschst. Das Ganze kannst Du bis zu dreimal täglich wiederholen. Du wirst erstaunt feststellen, dass Deine Akne sich bald bessert.

Bananenschale und Haferflocken 

Aus einer ganzen Bananenschale und Haferflocken kannst Du eine wirksame Akne-Paste herstellen. In einen Mixer füllst Du eine ganze Bananenschale, drei Esslöffel Zucker und eine halbe Tasse feine Haferflocken. Dann pürierst Du diese Masse, bis sie schön fein ist. Wie eine Gesichtsmaske trägst Du die Paste dann auf das zuvor gereinigte Gesicht auf. Die Augenpartie lässt Du dabei unberührt. Nun kannst Du die Gesichtshaut mit kreisenden Bewegungen massieren. Anschließen soll die Bananenpaste etwa zehn Minuten einziehen dürfen. Dann darfst Du Dein Gesicht mit warmen Wasser abwaschen und mit einer ölfreien Feuchtigkeitscreme behandeln. Diese Maske solltest Du einmal täglich benutzen.

Banana plus Kurkuma 

Bekanntlich enthält auch die gelbliche Kurkuma entzündungshemmende sowie antibakterielle Inhaltsstoffe. Das verdoppelt die entzündungshemmenden Eigenschaften der Bananenschale. Kurkuma verbessert folglich auch den Effekt dieser kosmetischen Anwendung. Eine Paste aus Bananenschale und Kurkuma kann helfen, um Keime, Entzündungen und Schwellungen bei Akne zu behandeln. Erneut wird eine Bananenschale im Mixer püriert. Die gleiche Menge Kurkuma wird nun hinzugegeben. Pro Teelöffel Bananenschale also ein Teelöffel Kurkuma. Das Ganze wird nun mit etwas Wasser pastos gerührt. Nach der üblichen Gesichtsreinigung kannst Du diese Anti-Pickel-Paste in Deine Gesichtshaut einmassieren. Dort sollte sie eine Viertelstunde einwirken können, bevor sie abgewaschen wird. Eine fettfreie Feuchtigkeitscreme wird anschließend auftragen. Diese Behandlung sollte täglich wiederholt werden, bis eine Besserung eintritt.

Bananenschale in Sauer 

Wenn das Innere einer Bananenschale mit einer Zitrone zusammengebracht wird, kann diese dank ihres Säuregehalts die Akne-verursachenden Bakterien abtöten. Zitrone hat noch einen weiteren Vorteil: Sie wirkt auf die geröteten Akne-Narben wie ein natürliches Bleichmittel. Doch Vorsicht: bei stark entzündeten und schon offenen Pickeln brennt der Zitronensaft stark! Wichtig ist, dass Du diese Mischung von Deinen Augen fernhältst, sonst reagieren diese sauer. Auch hier wird eine ganze Bananenschale zusammen mit der gleichen Menge Zitronensaft in einem Mixer püriert. Die so entstandene Paste kannst Du mit Wattepads auf der Gesichtshaut platzieren. Dann wird das Gesicht kurz massiert und danach darf die Paste 15 Minuten einziehen. Danach spülst Du das Gesicht mit lauwarmen Wasser ab. Einmal am Tag wird diese Prozedur wiederholt. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten.

Backpulver und Bananenschale 

Auch mit Backpulver und Bananenschale kannst Du Deinen unschönen Aknepickeln effektiv zu Leibe rücken. Statt an ihnen herumzudrücken und alles noch zu verschlimmern, befreist Du lieber die verstopften Poren mit Backpulver von Keimen. Eine ganze Bananenschale wird im Mixer püriert. Dann wird ein Esslöffel davon mit einem halben Esslöffel Backpulver vermischt. Danach füllst Du den Becher mit so viel Wasser auf, dass eine feine Paste als Resultat entsteht. Diese Mischung kannst Du nun mit einem Wattepad auf das Gesicht auftragen und sanft einmassieren. Die Augenpartie wird nicht bedeckt. Diese Paste sollte nicht länger als zwei Minuten einwirken, weil sie die Haut sonst zu stark austrocknet. Danach wäschst Du das Gesicht mit warmen Wasser ab. Eine ölfreie Feuchtigkeitscreme sorgt für Entspannung und stellt eine geeignete Hautpflege dar. Wenn Du Deine Akne-Haut täglich mit dieser Paste behandelst, ist die Akne bald Geschichte.

Auch interessant:  Pickel am Po: Diese Hausmittel helfen

Die Bananenschalen-Honig-Maske 

Manuka-Honig hat eine antibakterielle Wirkung. Auch wenn Honig recht klebrig ist, befeuchtet er die strapazierte Haut. Mixe im Mixer eine Bananenschale und einen halben Esslöffel Honig zu einer gelblichen Paste. Diese kannst Du mit einem Wattepad auf das Gesicht auftragen. Kreisende Bewegungen regen die Durchblutung und die Entgiftung der Haut an. Die Augenpartie wird ausgespart. Hier beträgt die Einwirkzeit 15 Minuten. Danach wird das Gesicht abgespült und mit einer typgerechten Hautcreme befeuchtet. Die tägliche Wiederholung ist auch hier Pflicht und äußerst effektiv.

Alles Banane – und was nun? 

Nachdem die Bananenschale püriert wurde, kann sie in den Kompost entsorgt werden. Und was machst Du mit Deinen Bananenschalen, wenn Du etwas davon übrig hast, oder sie wegen nicht mehr vorhandener Akne-Pusteln nicht für weitere Akne-Behandlung benötigst? Bitte nicht wegwerfen, denn die Bananenschale ist auch jenseits der Nutzung als Akne-Medikament vielfach verwendbar.

Bananenschalen machen stumpf gewordene Lederoberflächen an Schuhen und Handtaschen wieder schön glänzend. Das Leder wird einfach damit abgerieben und danach mit einem feinen weichen Tuch poliert. Kostet nix, funktioniert aber garantiert – und zwar bei Glattleder und genarbten Ledersorten.

Ebenso eignet sich die Innenseite einer Bananenschale bestens, um altes Silberbesteck mit frischem Glanz zu versehen. Wer einen Besteckkasten geerbt hat und seinen Gästen einen glanzvollen Auftritt bescheren möchte, kann sich teure Silber-Polituren sparen.

Synthetische Düngemittel stehen zu Recht in der Kritik. Organische Dünger sind hingegen gefragt. Um ein natürliches Düngemittel herzustellen, kannst Du eine entleerte Bananenschale in einen mit Wasser gefüllten Glasbehälter legen. Deine Wasserpflanzen enthalten so wertvolle Nährstoffe in großer Menge. Auch Topfpflanzen mögen diesen Dünger. Dazu kannst Du einfach eine frische Bananenschale mit der Innenseite auf die Blumentopferde legen.

Insektenschutzmittel gegen Blattläuse kosten viel Geld. Statt dieses auszugeben, kannst Du einfach eine Bananenschale zerkleinern und diese unter neu gesetzten Rosenpflanzen oder umgesetzten Sträuchern platzieren. So kannst Du mit Hilfe der Banane viele Pflanzenarten vor Läusebefall, Ungeziefer und Krankheiten bewahren.

Schmetterlinge im Garten anzulocken, verschafft Menschen schöne Erlebnisse. Um den Schmetterlingsreichtum im Garten zu befördern, kannst Du kleine Stücke Bananenschale im Gartenbeet verteilen. Der Duft zieht Schmetterlinge an. Vielleicht aber auch Ameisen und Wespen.

Von Kalkflecken stumpf gewordene Topfpflanzenblätter können durch das Abreiben mit dem Inneren einer Bananenschale wieder wie neu wirken.

Auch Motten mögen das süßliche Aroma einer Bananenschale. Um Motten anzulocken und erfolgreich aus dem Haus zu halten, kannst Du Bananenschalenstückchen im entfernten Ende des Gartens verteilen. Wenn sie braun geworden sind, wechselst Du sie aus.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut regelmäßig vorbei.

Leber entgiften: Wie du deine Leber in wenigen Tagen reinigst
Die heutige Moderne, nicht unbedingt gesundheitlich gute Ernährungs- und Lebensweise der überwiegenden Bevölkerung belastet den Körper. Alles wird immer schneller und hektischer, sodass man im Alltag rasch vergisst auf sich und seinen Körper zu hören und auf ihn acht zu geben.

Letzte Aktualisierung am 11.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teilen