Kontrolliere deinen Blutzucker und stoppe Diabetes mit einem gekochten Ei

Wenn Sie Diabetiker sind oder aus anderen Gründen ihren Blutzuckerspiegel im Auge behalten, eignet sich ein Nahrungsmittel hervorragend für ihre Mahlzeiten: Das Ei. Eier stecken voller gesunder Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bei einer niedrigen Konzentration an Kohlenhydraten, wodurch ihr Blutzucker in kontrollierten Bereichen bleibt. Die Vielseitigkeit von Eiern macht sie zu idealen Speisen fürs Frühstück, Mittag- oder Abendessen.

Blutzucker
Bild: Depositphotos.com

Der Glykämischer Index

Der glykämische Index gibt an, zu welchem Anstieg von Blutzucker es durch den Verzehr eines bestimmten Nahrungsmittels kommt. Je höher dabei der Wert ist, desto höher ist dementpsrechend der Anstieg des Blutzuckers. Dabei unterscheidet man zwischen einem niedrigen Index unter dem Wert 55, einem mittleren Index zwischen 56 bis 69 und einem hohen Index ab 70 und höher. Interessant ist in diesem Kontext das Ei, da dies keinen glykämischen Index besitzt, da es keine Kohlenhydrate beinhaltet.

Verzehr von Eiern verbessert Zuckerwerte nachhaltig

In einer Studie aus dem Jahre 2010 wurden die Studienteilnehmer in 2 Gruppen aufteilt. Eine Gruppe bekam im Zeitraum einer Woche jeden Tag ein Frühstück mit Ei, die andere Gruppe ein Frühstück mit einem Bagel. Nach jedem Frühstück wurden den Probanden in den 3 Folgestunden nach der Mahlzeit Blut entnommen, um ihre Insulin- und Appetithormonspiegel zu messen. Die Blutwerte der Gruppe, die morgens Ei aßen, waren merklich niedriger, als die der Bagel-Gruppe. Dieses Ergebnis bestätigte auch eine Studie aus dem „British Journal of Nutrition“ aus dem Jahre 2010, die insgesamt einen niedrigeren Blutzuckerspiegel bei Personen maßen, die Ei zum Frühstück konsumierten.

Ei hält länger satt

In einem mittelgroßen Ei sind 6 Gramm Protein enthalten, die aus einem komplexen Aufbau aus verschiedenen, essentiellen Aminosäuren bestehen. Diese reduzieren nachweislich die Menge an Appetithormonen im Körper, wodurch der Hunger merklich gesenkt ist. Die oben genannte Studie konnte diesen Sachverhalt auch beobachten und bestätigen. So hatten die Teilnehmer, die morgens Bagel frühstückten, mehr Hunger über den Tag und fühlten sich allgemein auch weniger zufrieden gesättigt. Durch die langanhaltende Sättigung ist auch eine allgemein niedrigere Nahrungsaufnahme möglich, die sich positiv auf das eigene Körpergewicht auswirkt und so das Risiko für Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und Krebs senkt. Proteinreiche Lebensmittel wie Eier beinhalten tendenziell wenig Kalorien bei einem hohen Gehalt an Mikronährstoffen. Da Eier eine hohe biologische Wertigkeit besitzen, also der Körper eine hohe Effizienz in der Verarbeitung der Aminosäuren schafft, eignen sie sich auch für Sportler, um den Muskelaufbau zu sichern.

Auch interessant:  Nur 2 Esslöffel dieses Saftes reinigen verstopfte Arterien und kontrollieren den Blutdruck!

Interessante Fakten zu Eiern

Obwohl, wie oben beschrieben, Eier ein gutes Mittel zur Regulierung des Blutzuckers, zur längeranhaltenden Sättigung und zur Gewichtsabnahme sind, ist Vorsicht bei der Verzehrmenge geboten. Empfohlen wird ein durchschnittlicher Verzehr von einem Ei pro Tag, da das Eigelb eine größere Menge Cholesterin beinhaltet. Cholesterin ist ein Blutfett, das für eine erhöhte Gefäßverkalkung sorgen kann. Diabetiker und Menschen mit erhöhtem Cholesterin sollten nicht mehr als 3 Eigelb pro Woche essen. Eine sinnvolle Alternative ist daher, das Eiklar vom Eigelb zu trennen und seperat zuzubereiten. Eier halten sich im Kühlschrank zwischen 3 und 5 Wochen. Hartgekochte Eier sollten nicht länger als eine Woche aufbewahrt werden. Reste von Eiklar oder Eigelb sollten dringend innerhalb von 3 bis 4 Tagen verwertet werden. Obwohl nur ein geringes Risiko auf Salmonellen besteht, sollten Eier auf keinen Fall roh verspeist werden.

Fazit

Eine gesunde Menge von Ei bieten durch wertvolle Aminosäuren und ihren niedrigen, glykämischen Index eine gesunde Basis für einen niedrigen Blutzuckerspiegel und für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Ebenso unterstützen sie die Regeneration nach intensiven Sporteinheiten. Dennoch sollten Eier nicht übermäßig verzehrt werden, da sie viel Cholesterin enthalten und so das Blut verfetten.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut regelmäßig vorbei.

Leber entgiften: Wie du deine Leber in wenigen Tagen reinigst
Die heutige Moderne, nicht unbedingt gesundheitlich gute Ernährungs- und Lebensweise der überwiegenden Bevölkerung belastet den Körper. Alles wird immer schneller und hektischer, sodass man im Alltag rasch vergisst auf sich und seinen Körper zu hören und auf ihn acht zu geben.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2018
Affiliate Link

Teilen